Deutsche Aktienkäufer vertrauen Medien mehr als Banken und Sparkassen

Seit der Banken- und Finanzkrise ist das Vertrauen deutscher Anleger sowohl in Aktien und als auch in Banken nachhaltig gestört. Dies offenbart die Studie „Verhalten und Präferenzen deutscher Aktionäre“ der Ruhr Universität Bochum, die in Kooperation mit der Deutschen Post DHL, dem Deutschen Aktieninstitut und dem DIRK Deutscher Investor Relations Verband durchgeführt wurde. Für die Studie wurden 25.000 Privatanleger sowie rund 900 institutionelle Investoren zu ihrem Informationsverhalten, ihrer Dividendenpräferenz und der Bedeutung des Stimmrechts befragt. Continue Reading