Verdacht auf Prozessbetrug der Deutschen Bank im Fall Kirch

Wie bankrechtblog.de bereits berichtete, kam im Zuge des Rechtsstreits zwischen den Kirch-Erben und der Deutschen Bank der Verdacht des Prozessbetrugs von Topmanagern des Finanzinstituts auf. Die Staatsanwaltschaft München ermittelt unter anderem gegen den amtierenden Co-Vorsitzenden des Vorstands Jürgen Fitschen, seinen Vorgänger Joseph Ackermann und den ehemaligen Aufsichtsratsvorsitzenden Rolf Breuer. Zwei Anwälte, die der Bank während des Rechtsstreits im Fall Kirch juristisch zur Seite standen, werden zudem der Beihilfe zum Prozessbetrug verdächtigt. Continue Reading

Bankenhaftung im Fall Kirch: Deutsche Bank und Kirch-Erben einigen sich auf Schadensersatz

Die Kirch-Gruppe war bis 2002 einer der größten Medienkonzerne Deutschlands. Dass der Konzern im Jahr 2002 letztendlich Insolvenz anmelden musste, war auch Schuld der Deutschen Bank, weil der damalige Bank-Chef Rolf E. Breuer der Kirch-Gruppe in einem öffentlichen Interview mangelnde Kreditwürdigkeit attestierte. Nach einem zwölf Jahre langen Rechtsstreit zwischen den Kirch-Erben und dem Finanzinstitut haben sich die Parteien nun auf einen Vergleich geeinigt. Continue Reading