BGH-Urteil zu Falschberatung bei Immobilienkauf zur Altersvorsorge

Immer mehr Bundesbürger setzen auf Betongold als Altersvorsorge. Eine solche Immobilie soll den Eigentümer im Alter finanziell entlasten, so die Idee. Reicht die Laufzeit des Immobiliendarlehens aber bis weit ins Rentenalter des Käufers, kann von einer Vorsorgemaßnahme keine Rede mehr sein. Im Gegenteil, eine fremdfinanzierte Immobilie, die noch im hohen Rentenalter abbezahlt werden muss, stellt für den Erwerber eine Belastung dar, die bei einer Altersvorsorge aber gerade vermieden werden soll, so der BGH in einem aktuellen Urteil vom 17. Januar 2014. Continue Reading